Datenschutz

Ihre bekannt gegebenen Kontaktdaten werden im Rahmen des Forschungsprojektes Domino ausschließlich für folgende Zwecke verwendet: Informationsaustausch im Rahmen des Projektes insbesondere Beantwortung von Anfragen.

Auf Grundlage dieses Datenmaterials erfolgen keine automatisierten Entscheidungsfindungen einschließlich Profiling. Auch besteht keine Absicht, die gegenständlichen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation zu übermitteln. Die gegenständliche Datenverarbeitung basiert auf berechtigten Interessen gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, die darin bestehen, sich während des laufenden Forschungsprojektes mit den Betroffenen austauschen zu können.
Die von Ihnen bekannt gegebenen Kontaktdaten (Email-Adresse, Vor- und Nachname) samt Anfrage werden an den jeweils für die Anfrage inhaltlich zuständigen Konsortialpartner (siehe Logoleiste am unteren Seitenrand) weitergeleitet, der dann Ihre Anfrage beantworten wird. Darüber hinaus werden Ihre Anfrage und Kontaktdaten nicht an Dritte weitergegeben. Korrespondenzen werden 4 Jahre ab Ende des Vorgangs/ der Gültigkeit aufgehoben und danach (nicht automatisch) gelöscht, sofern kein besonderer Aufbewahrungsgrund im Einzelfall (zB noch laufende zivilgerichtliche Auseinandersetzung) vorliegt, der eine längere Speicherdauer rechtfertigt bzw. erfordert.
Weitere Informationen insbesondere Informationen zur Verantwortlichen selbst, zur Möglichkeit einer Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Datenschutzbeauftragten und die Ihnen zustehenden Rechts finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, die Sie über https://www.asfinag.at/datenschutzerklaerung/ gerne einsehen können.